GRIDCON® DC Transformer

Erster isolierter DC/DC-Wandler, der sich so verhalten kann, wie ein geregelter AC-Leistungstransformator.

DC-Netze bieten diverse Vorteile gegenüber der klassischen Versorgung mit Wechselspannung. Elektronische Verbraucher wie Server oder Frequenzumrichter arbeiten ohnehin mit Gleichspannung, sodass in DC-Netzen ein Schritt der Energiewandlung entfällt. Innovative DC-Lösungen stoßen deshalb sowohl in der Industrie als auch im IT- sowie Wohnungssektor auf Interesse. Der GRIDCON® DC Transformer wandelt unterschiedliche Gleichspannungen um und punktet mit Effizienz, Skalierbarkeit und kompaktem Design. Anwendungen finden sich im Bereich der Energiespeicher und sowie in hochautomatisierten Fabriken.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  1. Galvanisch trennender DC//DC-Umrichter für den bidirektionalen Betrieb

  2. Wirkungsgrad > 98,5% im typischen Betrieb

  3. 19 Zoll Racks erleichtern Einbau und Erweiterungen

  4. Modulares System mit 75 kW Einheiten

  5. Flexibel einsetzbar für Gleichspannungen zwischen 200 und 1500 V

Alle anzeigen

Produktinformationen

Sprache wählen

Für die Anzeige passender Downloads treffen Sie bitte eine Auswahl
Downloads

Sprache wählen

Für die Anzeige passender Downloads treffen Sie bitte eine Auswahl

DC MICROGRIDS.

Lokale, eigenversorgte und nachhaltige Energiesysteme

Lokale, eigenversorgte und nachhaltige Energiesysteme

DC-Microgrids erlauben die netzunabhängige Stromversorgung von Quartieren, Ladeinfrastruktur, Industrie und vielem mehr. Das Konzept ist in Gebieten mit unvorhersehbaren Versorgungsproblemen von großem Nutzen. Lokale, nachhaltige Energiequellen, wie z. B. PV-Anlagen können direkt mit dezentralen Energiespeichern gekoppelt werden. Die DC-Vernetzung reduziert die Umwandlungsverluste und erhöht die Erträge der nachhaltig erzeugten Energie. Die Anzahl der erforderlichen Einzelkomponenten reduziert sich auf ein Minimum und kann bedarfsgerecht erweitert werden. Im Falle eines Versorgungsausfalles bleibt das DC-Microgrid elektrifiziert. In hybriden Anwendungen erlaubt eine ebenfalls bidirektionale, steuerbare AC/DC Leistungsumwandlung einen hohen Eigenverbrauch bei einem kontrollierbaren Lastfluss. Somit wird das bestehende Stromnetz aktiv entlastet, der Netzausbau planbar und die Ausbauziele realisierbar.

Vorteile von DC-Microgrids:

  • Unabhängigkeit und Flexibilität beim Netzausbau
  • Effiziente Kopplung von Erzeugern, Speichern und Verbrauchern
  • Autarke Energieversorgung

DC INDUSTRIENETZE.

Wettbewerbsfähigkeit durch Zuverlässigkeit und Effizienz

Wettbewerbsfähigkeit durch Zuverlässigkeit und Effizienz

Die industrielle Energieversorgung muss besonders zuverlässig sein, da selbst kurze Stromausfälle oft hohe Kosten verursachen. Gleichzeitig steht eine hohe Systemeffizienz im Fokus, denn die Kosten für elektrische Energie sowie der CO2-Fußabdruck sind zentrale Faktoren für die Wettbewerbsfähigkeit der Produkte. Da viele Verbraucher in Industrienetzen intern mit Gleichstrom arbeiten, ist die Energieversorgung aus DC-Netzen weniger komplex und gleichzeitig effizienter als bei herkömmlichen AC-Netzen. Durch das Einsparen von Umwandlungsschritten lassen sich Verluste vermeiden und Platz für Umrichter einsparen. Bremsenergie aus industriellen Prozessen kann problemlos in ein DC-Netz zurück gespeist werden. Energiespeichersysteme können verlustarm an ein DC-Netz angebunden werden und erhöhen die Effizienz und Versorgungssicherheit der Produktion.

Vorteile von DC Industrienetzen:

  • Zuverlässige Stromversorgung
  • Höhere Energieeffizienz
  • Kleinere und preiswertere Komponenten

SMART RENEWABLE CHARGING.

DC vernetzte Ladeinfrastruktur

DC vernetzte Ladeinfrastruktur

Der rasante Zuwachs von Elektrofahrzeugen erfordert skalierbare Lösungen für deren Ladeinfrastruktur. Insbesondere für das Laden großer Flotten wie beispielsweise von Bussen oder Nutzfahrzeugen in Depots bietet die Vernetzung über einen DC-Bus Vorteile: Eine zentrale Gleichspannungsversorgung erhöht die Effizienz und stationäre Energiespeicher können flexibel eingebunden werden. Die Kabelverlegung vereinfacht sich, der Platzbedarf für die Ladepunkte reduziert sich. Außerdem können alle Fahrzeuge gleichzeitig geladen werden und unter Verwendung von GRIDCON(R) DCT lässt sich sogar Energie verlustarm untereinander austauschen oder in das Versorgungsnetz zurück speisen.

Vorteile DC-vernetzter Ladeinfrastruktur

  • Höhere Systemeffizienz
  • Geringerer Platzbedarf der Ladepunkte
  • Fahrzeug-zu-Netz (V2G)

PHOTOVOLTAIK TO VEHICLE – PV2V.

Energie- und Verkehrswende zusammen denken

Energie- und Verkehrswende zusammen denken

Je höher der Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromversorgung von Ladestationen ist, desto größer ist der ökologische Nutzen der E-Mobilität für die Umwelt. Das Einspeisen von PV-Energie in das öffentliche Netz ist jedoch vielerorts unwirtschaftlich oder wegen fehlendem Netzausbaus begrenzt. Der Verkauf lokal erzeugter PV-Energie direkt an Nutzer von Elektrofahrzeugen ist hingegen attraktiv ohne teuren Netzausbau. Eine besonders effiziente und wirtschaftliche Umsetzung dieses PV2V-Ansatzes ergibt sich bei direkter DC-Kopplung der PV-Erzeugung (DC) mit den Schnelladestationen (DC) und Pufferspeichern (DC). Unnötige Wandlungsverluste werden vermieden. Das AC-Netz liefert lediglich zusätzlich benötigte Energie, Pufferspeicher vermeiden Lastspitzen sowie die Einspeisung überschüssiger PV-Energie.

Vorteile von PV2V:

  • Hoher ökologischer Nutzen der E-Mobilität
  • Wirtschaftliche Investition in PV-Erzeugung
  • PV-Installation und Ladeinfrastruktur ohne Netzausbau

Kontaktieren Sie unsere Experten

Holger Kretzschmar

Head of Sales Power Quality products

E-Mail H.Kretzschmar@reinhausen.com

Scannen Sie den QR-Code für das Speichern der Kontaktdaten als VCF auf Ihrem Smartphone

contact
Kontakt