Der Gigant: MR liefert grössten jemals gebauten Stufenschalter aus


Ein 575-MVA-Phasenschieber für Consolidated Edison (ConEd) mit dem größten jemals von MR hergestellten Laststufenschalter hat am 7. August 2013 das ABB-Transformatorenwerk in Bad Honnef in Richtung USA verlassen.

Der tägliche Stromverbrauch in New York City ist immens. Consolidated Edison, das dortige Energieversorgungsunternehmen, muss Millionen Menschen mit Strom versorgen, was auch die Verteilung des Stroms einschließt. Der Strom erreicht die Stadt über mehrere Übertragungsleitungen. Zuverlässigkeit ist hier entscheidend. ConEd überwacht daher in allen Übertragungsleitungen den Energiefluss, der so hoch wie möglich sein muss, das System aber nicht überlasten darf. ABB Bad Honnef liefert dafür einen großen Phasenschiebertransformator (PST) an die 345-kV-Unterstation Ramapo nördlich von New York City. Im Inneren des PST arbeiten drei OILTAP® G aus dem Hause MR.

PST sind Regeltransformatoren. Sie steuern den Stromfluss in Übertragungs- und Verteilungsnetzen. Mithilfe des PST hat ConEd die Möglichkeit, den Stromfluss für New York zu optimieren und gleichzeitig die Zuverlässigkeit des Systems zu erhöhen, da Überlastbedingungen verhindert werden. 

New York ist eine besondere Stadt, daher stellen sich hier auch besondere Anforderungen. Durch die Zusammenarbeit der Ingenieure von ABB Bad Honnef und MR konnte eine außergewöhnliche technische Lösung für diesen leistungsstarken Regeltransformator mit hohem Wirkungsgrad entwickelt werden. Mit seiner kompakten und komplexen Bauweise entspricht der Transformator den strengen Vorgaben New Yorks bezüglich zulässiger Schallpegel und überschreitet auch andere technische Grenzwerte nicht. 

Ein PST dieser Größe wird in zwei Trafokessel aufgeteilt. Diese sind mit ölgefüllten Kanälen verbunden. Bei einem hohen Spannungspegel von 345 kV beträgt die Leistung 575 MVA. ABB konnte die Abmessungen trotzdem gering halten, sodass der Transformator innerhalb von New York City von einer Station zur einer anderen transportiert werden kann. Nach der vollständigen Montage des Transformators hat dieses „Leichtgewicht“ bei einem Platzbedarf von 19 x 14 m ein Gesamtgewicht von 740 Tonnen! Dank der Geräuschschutzhülle arbeitet die Einheit sogar bei voller Leistung im Flüsterbetrieb. Das Highlight, der große Regelbereich des Phasenwinkels von +/- 40 Grad, wird durch den Einsatz speziell entwickelter Laststufenschalter von MR ermöglicht.

MR und ABB haben bei der Entwicklung dieses PST intensiv zusammengearbeitet, um alle technischen Anforderungen zu erfüllen. Mit dem Laststufenschalter OILTAP® 3 X G I 3002-123/E-18 35 1WS mit einem Motorantrieb TAPMOTION® ED 200 LT lieferte MR schließlich die Lösung (ausgestattet mit dem Monitoringsystem TAPGUARD® 260). Da jedes Jahr nur wenige dieser Stufenschalter hergestellt werden, handelt es sich nicht um eine Serienproduktion. Pro Jahr werden nur wenige Laststufenschalter dieser Art von MR gefertigt. Da für dieses Projekt zum ersten Mal seit den 1970er-Jahren wieder drei Laststufenschalter vom Typ OILTAP® G in einem einzelnen Transformator installiert wurden, musste sich MR während der Fertigung, der Montage und in der Prüfphase vielen Herausforderungen stellen.

  • MR konstruierte einen speziellen Prüfstand aus Holz, um die drei großen Laststufenschalter in Kombination mit dem Motorantrieb und dem Monitoringsystem zu testen.
  • MR lieferte die Laststufenschalter nur neun Monate nach der Bestellung und konnte somit die kurze Lieferzeit einhalten.
  • MR hat ABB vor Ort in Bad Honnef rund um Inbetriebnahme, Prüfung und Installation unterstützt.
  • Bei diesem Laststufenschalter handelt es sich um den größten, leistungsstärksten und teuersten Laststufenschalter (für einen einzelnen Transformator), der je hergestellt wurde.

Einen Dank an alle Kollegen, die dieses Projekt zu solch einem Erfolg für MR gemacht haben. 

t.stohr@reinhausen.com  

 

Verwandte Themen