17.02.2016

MR macht Trafos in Japan zukunftstauglich

RJP neuer Premium Service Provider von MR


Unter der Führung der Ende 2014 neu gegründeten Reinhausen Solutions Co. (RJP) hat MR das erste große Retrofit-Projekt in Japan erfolgreich abgeschlossen. Im Dezember 2015 wurden im Umspannwerk eines japanischen Energieversorgers bei vier vorhandenen Laststufenschaltern die Lastumschaltereinsätze (LUE) gegen moderne Einsätze vom Typ VACUTAP® VR® ersetzt.

Mit dieser Modernisierung vermindert sich der Wartungsaufwand des Betreibers spürbar. Bei bis zu 30.000 Schaltungen pro Jahr des Phasenschieber-Transformators amortisiert sich diese Investition binnen weniger Jahre. Weitere Projekte dieser Art sind bereits geplant.

Die Vorabarbeiten für das Meilenstein-Projekt begannen bereits ein Jahr vorher. Im Rahmen einer Inspektion vermaß ein MR-Spezialist die vier vorhandenen LUE. Da die Stufenschalter von einem japanischen Hersteller unter früherer MR-Lizenz gebaut und nicht von MR selber gefertigt wurden, musste sichergestellt sein, dass die Maße und Fertigungs-Toleranzen auch tatsächlich einen Ersatz durch VACUTAP® VR® erlauben.

Nachdem dies von den MR-Spezialisten, bestehend aus Konstruktion, Auftragsbearbeitung und Vertrieb, technisch verifiziert und bestätigt wurde, ging es an die detaillierte Ausarbeitung des Angebotes. Als Ersatz für den dreiphasigen LUE in der Spannungsregelung wurde ein VACUTAP® VR® III 1300 vorgesehen, die drei einphasigen LUE der Phasenregulierung sollte je ein VACUTAP® VRF II 1300 ersetzen. Eine Schaltüberwachung für den Stufenschalter sowie neue Schutzrelais RS2001 und Druckentlastungsventile MESSKO® MPreC® mit gerichtetem Ölfluss als Schutzeinrichtungen erhöhen zusätzlich die Betriebssicherheit des Transformators. Selbstverständlich mussten neue Schalterdeckel geliefert und angepasst werden, um diese Sicherheitseinrichtungen fachgerecht und wirkungsvoll anzuschließen und die neuen LUEs zu schalten. Angetrieben werden die modernisierten Stufenschalter von zwei neuen Motorantrieben TAPMOTION® ED®  inklusive komplett neuer Gestängezüge.

Besonders stolz ist die MR auf die reibungslose Zusammenarbeit. Verantwortet wurde das Projekt vom MR-Vertrieb in Regensburg, Planung und das Management des Einsatzes vor Ort lag hingegen in den Händen von RJP. Die Arbeiten am Stufenschalter führte ein Service-Spezialist von MR zusammen mit den RJP-Kollegen durch. Wie in Japan nach wie vor üblich, hatte der japanische Trafo-Hersteller die Gesamtverantwortung gegenüber dem Betreiber. Sämtliche mechanische Arbeiten, der Anschluss der Rohrleitungen, das Installieren der neuen Antriebswellen, aber auch die komplette Verkabelung übernahm auch der Trafohersteller – ebenfalls in Perfektion.

Der Betreiber erwartet mit dieser Modernisierung einen drastischen Rückgang seiner Wartungskosten, sowie eine deutliche Verbesserung der Betriebssicherheit und eine Verringerung der Ausfallzeiten. Die Ölfilteranlagen entfallen komplett.

 

RJP ist Premium Service Provider
Einen weiteren Meilenstein hat RJP bereits im Herbst 2015 erlangt: Die japanische Service-Gesellschaft wurde mit dem Prädikat „Premium Service Provider“ (PSP) ausgezeichnet. Im Auftrag des PSP darf Masatoshi Sagawa die Servicearbeiten an den MR-Produkten ausführen, er hat die die  entsprechende Prüfung mit Bravour bestanden. Dass die Kollegen von RJP bereits jetzt in der Lage sind, komplexe Projekte in Japan zu planen und erfolgreich durchzuführen, haben sie in ihrem ersten Retrofit-Projekt erfolgreich bewiesen.

 

p.biersack@reinhausen.com