06.12.2013

    Industrie 4.0 Award geht an die Maschinenfabrik Reinhausen

    Johann Hofmann (links, Geschäftsbereichsleiter Reinhausen CAM) und Dr. Bernd Kempa (Leiter Produktion Regensburg der MR) freuen sich über den Industrie 4.0-Award. Ausgezeichnet wurde die intelligent vernetzte Fabrik der MR, die Maßstäbe hinsichtlich Energie- und Ressourceneffizienz und Produktivität in der Fertigung setzt.
    Johann Hofmann (links, Geschäftsbereichsleiter Reinhausen CAM) und Dr. Bernd Kempa (Leiter Produktion Regensburg der MR) freuen sich über den Industrie 4.0-Award. Ausgezeichnet wurde die intelligent vernetzte Fabrik der MR, die Maßstäbe hinsichtlich Energie- und Ressourceneffizienz und Produktivität in der Fertigung setzt.

    Gewinner des ersten von der Fachzeitung Produktion und der Managementberatung ROI ausgelobten Industrie 4.0-Awards ist die MR. Ausgezeichnet wurde die intelligent vernetzte Fabrik der MR, die mit der eigenprogrammierten Softwarelösung MR-CM® neue Maßstäbe hinsichtlich Energie- und Ressourceneffizienz und Produktivität in der Fertigung setzt.

    Das System agiert als Daten- und Steuerungsdrehscheibe und steuert, verwaltet und überwacht den gesamten Herstellungsprozess in Echtzeit ohne eine zwischengeschaltete Datenbank. Inzwischen verkauft MR diese Software auch an andere Betriebe mit zerspanender Fertigung.

    Eine hochkarätig besetzte Jury aus Vertretern der Industrie und der Fachmedien beurteilte die Integration der Fertigung nach den Kriterien Innovationsgrad, Wirt-schaftlichkeit, Praxistauglichkeit und Kundennutzen. In der Laudatio hieß es: „Die Wirtschaftlichkeit der Lösung ist erwiesen, die Durchlaufzeiten haben sich reduziert, die Produktivität ist gestiegen und die Arbeitszufriedenheit hat sich in vielen Bereichen verbessert. Die Praxistauglichkeit der Lösung hat das Unternehmen durch die werksweite Einführung vollumfänglich nachgewiesen. Das von der Maschinenfabrik Reinhausen angewandte System bietet die Basis für die weiteren Schritte in Richtung Industrie 4.0 hin zur intelligenten, dezentrale Interaktion von Werkstücken und Maschinen.“

    „Der Einsatz und die Weiterentwicklung von MR-CM® gepaart mit dem Lean Pro-duction-Gedanken zeigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind um die Wett-bewerbsfähigkeit unserer Produktion am Standort Deutschland sicherzustellen. Es freut uns natürlich ganz besonders, dass wir mit dem Industrie 4.0-Award eine externe Bestätigung erhalten haben,“ so Dr. Bernd Kempa, Leiter Produktion MR.

    „Für mich persönlich aber auch für mein Team ist diese Auszeichnung der beste Beweis dafür, dass wir mit unserer Lösung auf dem richtigen Weg sind,“ ergänzt Johann Hofmann, Geschäftsbereichsleiter Reinhausen CAM.

    Johann Hofmann (4 v.r., Geschäftsbereichsleiter Reinhausen CAM) und Dr. Bernd Kempa (5 v.r., Leiter Produktion Regensburg der MR) bei der Preisverleihung des Industrie 4.0-Awards zusammen mit den Jurymitgliedern.