10.11.2011

    Reinhausen CAM lud Experten zum 1. Fertigungsforum

    Neues Geschäftsfeld der Maschinenfabrik Reinhausen präsentierte mit Partnern intelligentes Produktionsmanagement


    Bei CNC-Werkzeugmaschinen sind die Möglichkeiten für eine Kosten- und Qualitätsoptimierung der Fertigung heute weitestgehend ausgereizt. Im Prozess selbst steckt dagegen noch ein enormes Potenzial zur Kostensenkung sowie zur Erhöhung der Produktivität und Qualität. Wie man dieses Potential ausschöpfen kann, damit beschäftigte sich das 1. REINHAUSEN Fertigungsforum am 8. November 2011 unter dem Titel „Optimierte Prozesse durch innovative Produktionstechnologien“.

    Nach der Begrüßung durch Nicolas Maier-Scheubeck, dem Geschäftsführer der Maschinenfabrik Reinhausen (MR), ging es gleich zur Sache. Mit seinem Eröffnungsvortag „Moderne Produktionssysteme steigern den Unternehmenswert“ zeigte  Prof. Dr. Robert Obermaier, Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre an der Universität Passau mit den Forschungsschwerpunkten Accounting und Controlling, die betriebswirtschaftliche Bedeutung der Fertigung für die Unternehmen auf. Wie man mit MR-CM®, dem intelligenten Fertigungsdaten-Managementsystem der MR, in der eigenen Fertigung bis zu 500.000 € pro Jahr einspart, erklärte Johann Hofmann, Leiter reinhausen CAM.

    Aus Sicht eines Produktionsleiters sprach Dr. Bernd Kempa, Leiter Produktion Regensburg MR. Er präsentierte die Vorteile, die sich durch die vernetzte Fertigung ergeben. Dr. Kempa berichtete dabei direkt aus der Praxis. MR-CM® wurde nämlich ursprünglich ausschließlich für den Einsatz in der Fertigung der MR entwickelt. Hier hat sich das System bewährt und wurde über 20 Jahre weiter optimiert. Und genau das zeichnet MR-CM® aus: Als einziges Fertigungsdaten-Managementsystem wurde MR-CM® aus der Praxis für die Praxis entwickelt. Davon profitieren auch die Kunden. Wie das aussieht, stellte Florian Dürr von der Firma Stangl & Co. in seinem Anwendungsbericht „Ein Unternehmen mit MR-CM® auf der Überholspur!“ vor.

    Natürlich konnten die Besucher MR-CM® auch live in der Praxis erleben. In der Ausbildungswerkstatt der MR war das Fertigungsdaten-Managementsystem zur Demonstration installiert. Reinhausen CAM-Mitarbeiter erklärten System und Funktion. „Aufbauend auf die theoretischen Vorträge war die Praxis-Vorführung für das Verständnis der Teilnehmer ganz wichtig“, erklärte Christian Lachner. „Viele Gäste hatten vorher keine Vorstellung, was MR-CM® tatsächlich ist und kann. Nach den praktischen Vorführungen und Erklärungen waren alle sehr angetan.“ Auch die MR-Auszubildenden waren in das Fertigungsforum integriert. Sie beluden und vermaßen Werkzeuge und hatten viel Spaß bei diesem außergewöhnlichen Arbeitstag. Auch die Gästen waren vom Einsatz der jüngsten MR-Mitarbeiter und den Räumlichkeiten des Aus- und Weiterbildungszentrums begeistert: „Das belegt die hohe Qualität der MR-Ausbildung.“

    Im Themenblock „Toolmanagement“ präsentierten die Firmen Zoller, Haimer und TDM die neusten Entwicklungen zur Optimierung der Produktionsprozesse aus den Blickwinkeln Werkzeugeinstellung, Auswuchttechnik und Werkzeugverwaltung. Kennametal, Röhm und Hollfelder-Gühring lieferten weitere Angriffspunkte, angefangen von Neuigkeiten bei der Werkzeugaufspannung bis hin zur Schneide.

    Mit rund sechzig Teilnehmern von dreißig verschiedenen Firmen war die Resonanz auf das erstmalig durchgeführte REINHAUSEN Fertigungsforum überaus positiv. Aus dem gesamten ostbayerischen Raum, den Großstädten München und Nürnberg und sogar aus Baden-Württemberg reisten Interessierte und bereits bestehende reinhausen CAM-Kunden an, um sich über die Möglichkeiten innovativer Produktionstechnologien zu informieren. Und das Konzept kam bei den Gästen sehr an. „Ich war überrascht, welche Möglichkeiten es außerhalb von ERP (=Enterprise Resource Planning) gibt“, kommentierte ein Besucher. Auch die Qualität der Vorträge und Referenten wurde allerseits gelobt. Das reinhausen CAM-Team konnte sich über drei konkrete Anfragen zur Implementierung von MR-CM® freuen. Bei so viel positivem Feedback steht einer Fortsetzung des REINHAUSEN Fertigungsforums im nächsten Jahr wohl nichts im Wege.
     
    Das 2011 erstmals durchgeführte REINHAUSEN Fertigungsforum ist eine Veranstaltung für Geschäftsführer, Fertigungsleiter und Anwender in der metallverarbeitenden Industrie. Durch die Zusammenstellung der vielfältigen Themen, die Diskussion mit den Referenten und das Erleben von MR-CM® im Einsatz erfuhren die Teilnehmer die neuesten Entwicklungen beim Werkzeugmanagement. Präsentiert von führenden Anbietern.