09.02.2017

Kundentage in Slowenien und Dänemark überzeugen


Ende 2016 fanden wieder Kundentage in Dänemark und Slowenien statt. Die Kunden nahmen die Möglichkeit an, aus erster Hand Neues über MR-Produkte und Services zu erfahren. Am Ende beider Veranstaltungen gab es zufriedene Gesichter bei allen Teilnehmern, alle sprachen ihr Interesse für den nächsten geplanten Kundentag aus.

Ende September fand ein eintägiger Kundentag in Sloweniens Hauptstadt Ljubljana statt. Die MR-Vertriebskollegen Johannes Hämmer und Oktay Akkas erhielten dabei organisatorische Unterstützung von dem in Deutschland ansässigen Agenturbüro AJ Bureau und dessen Geschäftsführerin Alinka Jerin. Der Kundentag in Dänemark fand Ende November in Kolding statt. Organisiert in Regensburg, wurde er vor Ort durchgeführt von Hakan Svanberg und Pekka Pirttilä (Reinhausen Nordic AB), Dominik Martini (MESSKO) und Oktay Akkas (MR). Bei beiden Veranstaltungen nahmen jeweils rund 30 Gäste teil, allesamt Kunden aus den Bereichen Schaltschrank- und Trafobau, Energieversorgung, Engineering und der Industrie.

Die Kundentage waren dreigeteilt und bestanden aus einem allgemeinen Theorieteil, einer Diskussionsrunde sowie einem praktischen Teil. Hier hatten die Kunden die Gelegenheit, sich intensiv mit dem jeweiligen Exponat auseinanderzusetzen und die MR-Fachleute gezielt zu befragen. Behandelt wurde ein Querschnitt aus dem MR-Portfolio: Stufenschalter (Unterschiede Öl- und Vakuumtechnik sowie deren Vor- und Nachteile), Trafo-Monitoring mit der neuen ISM® Technologie, Spannungsregler TAPCON® und MESSKO® Sensoren (DGA, MTraB®).

Besonderes Interesse zeigten die Kunden bei der Vorstellung der neuen MR-Technologien, wie zum Beispiel dem ECOTAP VPD und TAPMOTION® TD ISM® sowie aktuellen Neuentwicklungen. Großes Augenmerk lag auch auf dem Themenkomplex Asset Management. Beide Veranstaltungen kamen bei den Kunden sehr gut an und es gab durchweg positives Feedback sowohl für die Produkte als auch für die Referenten.

Beide Veranstaltungen kamen bei den Kunden sehr gut an und es gab durchweg positives Feedback sowohl für die Produkte als auch für die Referenten.