Erfolgreiche JEC-Zertifizierung der VACUTAP® Laststufenschalter-Produktreihe

Nach der erfolgreichen Zertifizierung des VACUTAP® VM®: die beratende Delegation von Hitachi Ltd., Ingenieure des MR-Versuchszentrums sowie der Japan-Vertrieb der MR
Nach der erfolgreichen Zertifizierung des VACUTAP® VM®: die beratende Delegation von Hitachi Ltd., Ingenieure des MR-Versuchszentrums sowie der Japan-Vertrieb der MR

Die MR-Laststufenschalter VACUTAP® VR® und VV® sind schon seit längerem nach der strengen Japanischen Norm JEC 2220-2007 zertifiziert. Seit kurzem sind die Zertifizierungsprüfungen für den VACUTAP® VM® ebenfalls erfolgreich abgeschlossen. Damit steht die komplette Reihe der erfolgreichen MR-Vakuumschalter für die japanischen Energieversorger zur Verfügung.

VACUTAP® VM® Retrofitlösung
Besonders großes Kundeninteresse ist beim VACUTAP® VM® zu spüren. In Japan sind in dieser Klasse die meisten Schalter im Einsatz. Aus Kostengründen geht der Trend zu einer Verlängerung der Transformatoren-Lebensdauer auf bis zu 70 Jahre – und hier kommt der retrofitfähige VM® ins Spiel. Der VM®-Lastumschaltereinsatz passt für alle OILTAP® M-Schalter und für fast alle in Lizenz gefertigten Schalter. Somit kann der Transformator kostengünstig und schnell mit moderner Vakuumtechnik ausgerüstet werden. Der VACUTAP® VM® hat ein Wartungsintervall von bis zu 300.000 Schaltungen! In Kombination mit dem passenden Motorantrieb TAPMOTION® ED und dem wartungsfreien MTraB® Luftentfeuchter hat der Betreiber ein echtes „Rundum-sorglos-Paket“.

Unterstützung von Hitachi Ltd. Power Systems Co.
Um sicherzustellen, dass die Prüfungen tatsächlich den Anforderungen der japanischen Betreiber entsprechen, wurden die MR-Ingenieure von einem erfahrenen japanischen Berater unterstützt. Unser ganz besonderer Dank dafür geht an Hitachi Ltd. Power Systems Co.. Auch unsere japanische Tochtergesellschaft MRJ leistete wertvolle Hilfestellung.

Anfang 2013 waren alle Tests für den VACUTAP® VM® erfolgreich abgeschlossen. In einer abschließenden Beurteilung bestätigte der Hitachi-Ingenieur die erfolgreiche Durchführung der Prüfungen sowie die Übereinstimmung der Dokumentation mit den strikten Anforderungen.