Schutzrelais RS 2001 – erfolgreiche Umsetzung des Prinzips „zwei von drei“


Für zukünftige neue Hochspannungs-Gleichstromprojekte verlangt die chinesische State Grid Corporation, dass alle Anlagen mit Steuerungsschutzeinrichtungen mit drei Kontakten ausgestattet werden. Entsprechend den Anforderungen der Energieversorgungskunden und der State Grid Corporation haben wir nun ein Ölströmungsschutzrelais mit drei unabhängigen Kontakten entwickelt, getestet und produziert.

 Das Relais ist eine von MR entwickelte Sonderkonstruktion zum Schutz von Laststufenschaltern und wurde auf die Konstruktion der MR-Laststufenschalter abgestimmt, so dass die Sicherheit der Schalter in größtmöglichem Umfang gewährleistet wird. Die Hauptfunktion von Schutzeinrichtungen ist es, die Zuverlässigkeit des Systems zu steigern. Die neue Anforderung der drei Kontakte stellt eine wirksame Maßnahme zur Steigerung der Zuverlässigkeit der Relais-Signalverarbeitung dar. Die Qualität des Relais selbst ist von entscheidender Bedeutung, und es ist auch äußerst wichtig, ob bei der Konstruktion gleichzeitig die Funktion des geschützten Laststufenschalters berücksichtigt wird. Beides war Gegenstand unserer Entwicklung.

Es handelt sich bei diesem Schutzrelais um eine Weiterentwicklung auf Grundlage der aktuellen Version des RS 2001, welches maximal zwei Kontakte hat. Wir haben sämtliche durch die Praxis bestätigten konstruktiven Besonderheiten sowie die Typenbezeichnung beibehalten. Damit bieten wir unseren Kunden ein Schutzrelais mit maximaler Zuverlässigkeit. Natürlich hat das Produkt auch sämtliche IEC-Prüfungen bereits reibungslos bestanden.

Z.Qian@cn.reinhausen.com  

Verwandte Themen