24.08.2017 | Rückblick


    Erster Rückblick

    Nach zwei Wochen hier in Shanghai habe ich mich inzwischen gut eingelebt und mich überraschend schnell an die vielen neuen Eindrücke gewöhnt, an den hektischen Verkehr, die vielen Menschen, den neuen Arbeitsplatz, die Sprache, das Essen, etc.

    Auf Empfehlung einiger Kollegen war ich nochmal am „Bund“ am Huangpu Fluss, dieses Mal aber am Abend und der Blick auf das Pudong-Geschäftsviertel war einfach unglaublich. Inzwischen habe ich auch andere Stadtteile erkundet und entdeckt, wie aufregend und schön Shanghai ist.

     

     „Bund“ am Huangpu Fluss

     Tanzen im Park

     

    Abends durch die Straßen oder Parks zu spazieren ist ein Erlebnis, man sieht so viele Gruppen, die zu verschiedensten Musikrichtungen gemeinsam tanzen, meistens bewegen sich alle synchron zur Musik, oder manchmal auch in Paaren oder einfach jeder für sich. Man darf auch ruhig mittanzen, die Chinesen freuen sich und applaudieren oder holen dich auch einfach spontan auf die Tanzfläche.

    Nach der Arbeit bin ich schon ein paar Mal die Fußgängerzone Nanjing Road entlang spaziert, die vom People Square direkt zum „Bund“ führt. Dort sind immer unglaublich viele Menschen unterwegs, die Geschäfte haben lange geöffnet, die ganze Straße ist von Leuchtreklamen bunt beleuchtet und es gibt einen großen Markt mit allen möglichen chinesischen und internationalen Leckereien. Dort spürt man das bunte, quirlige Großstadtleben und es ist aufregend, die Menschen dort zu beobachten.

     

     Nanjing Road

     Nanjing Road