Sonniger UVT-LTX Retrofit in Florida


100 Meilen südlich von Miami betreibt der Energieversorger Keys Energy Services das Umspannwerk Big Pine. Hier wird mit einem alten Westinghouse Transformator von 138kV auf 13,8kV transformiert. Der Laststufenschalter Typ UVT an diesem Trafo benötigte in regelmäßigen Abständen eine Wartung. Neben den Kosten für die Wartung bereitete auch die dafür notwendige längere Stromabschaltung dem Versorger größeres Kopfzerbrechen. Die Lösung war der neue VACUTAP® UVT-LTX von MR.

LTX steht für Life Time Extension (Lebensdauerverlängerung) und machte in diesem Fall aus einem alten Westinghouse UVT quasi einen neuen VACUTAP® RMV-II. Ausgetauscht werden mussten lediglich die Lastschalteinheit sowie Getriebe und Motorantrieb. Gehäuse, Kontaktboard und Wählerelemente des alten UVT konnten verbleiben. Somit musste auch das Öl aus dem Transformator nicht abgepumpt werden. Alles in allem eine kosteneffiziente Lösung für Keys Energy Services, vor allem auch deshalb, da das Wartungsintervall nun bei 500.000 Schaltungen liegt. Diese Schaltzahl wird in einer normalen Netzanwendung, wie hier vorliegend, nie erreicht, somit ist der Stufenschalter also wartungsfrei.

Im Dezember letzten Jahres waren die Experten des amerikanischen Tochterunternehmens Reinhausen Manufacturing (RM) vor Ort, um den Austausch durchzuführen. Unter der Regie der RM-Service-Techniker Victor Castano und Nick Pratt wurde der Austausch in weniger als einer Woche erfolgreich durchgeführt. Im Zuge des Austauschs wurden selbstverständlich auch Transformatorkomponenten erneuert. Das Druckentlastungsventil, die Anzeigegeräte und der Luftentfeuchter stammen nun aus dem Hause Messko und sind deshalb garantiert zuverlässig und wartungsfrei.

Unweit von Big Pine haben die RM-Kollegen noch einen weiteren VACUTAP® UVT-LTX-Austausch durchgeführt, nämlich im Umspannwerk Big Coppitt. In beiden Umspannwerken arbeiten die Stufenschalter nun mit der bewährten VACUTAP®-Technologie von MR. Rechtzeitig zur Weihnachtszeit konnten beide Anlagen wieder in Betrieb genommen werden und waren bestens gerüstet für den großen Touristen-Ansturm.

u.firnhaber@reinhausen.com