21.06.2017

Reinhausen-Gruppe erweitert Produktportfolio für Verbund-Hohlisolatoren


Die Reinhausen-Gruppe mit Sitz in Regensburg übernimmt zum 16. Juni 2017 100% der Anteile der MacLean Power France SAS. Sie komplettiert mit der Fertigung von Verbund-Hohlisolatoren an den Standorten Saint-Yorre und Cusset (Vichy) die Aktivitäten im Bereich der Verbundhohlisola-toren für Hochspannungsanwendungen. Die 60 französischen Mitarbeiter wurden am 4. Mai 2017 im Rahmen einer Betriebsversammlung informiert.

Dr. Nicolas Maier-Scheubeck, Sprecher der Geschäftsführung der Reinhausen-Gruppe: „Wir freuen uns über die Erweiterung unseres Technologie-Portfolios sowie der Fertigungskapazitäten im wachsenden Geschäftsfeld der Verbundhohlisolatoren für Hochspannungsanwendungen. Die Ex-pertise zum HTV-Extrusionsverfahren an den französischen Standorten ergänzt sich hervorragend mit der in Regensburg angewandten LSR-Injektionstechnologie. Damit können wir künftig alle Marktanforderungen unserer Kunden optimal bedienen.“

Für die neue Gesellschaft eröffnet sich aufgrund der globalen Präsenz der Reinhausen-Gruppe weltweit ein größerer Marktzugang. Generell führt der zunehmende Ersatz von Keramikisolatoren durch Verbundisolatoren zu einem Marktwachstum. Daher ist auf Sicht sowohl eine  Erweiterung des Standorts Regensburg, als auch der Kapazitäten in Frankreich geplant.

Mit Abschluss der Übernahme firmiert die französische Fertigung von Verbund-Hohlisolatoren unter dem Namen Reinhausen France SAS (RFR) eine 100%-ige Tochtergesellschaft der Maschinenfabrik Reinhausen GmbH. Die Geschäftsführung der RFR übernimmt Marcus Hartmann.

Artikel als Word-Dokument